skip to Main Content

Ihr erstes Wort sprach die Zuckerschnecke an Weihnachten. Wir hatten Familien-Besuch mit eigenen Kindern. Diese hatten nebst vielem anderen Spielzeug auch Puppen dabei.

Sie wollte eine der Puppen haben und sprach zu mir „Ei“ und zeigte auf eine der Puppen. Das war ihr erstes und für recht lange Zeit ihr einziges Wort. „Ei“. Papa „ei“, Mama „ei“, Kuscheltier „ei“ und jede Form von Tieren, die man sonst so sieht – Hunde, Katzen, Pferde.

Bis dann vor drei oder vier Monaten langsam aber stetig immer neue Worte hinzukamen. Alle zwei bis drei Tage ein neues Wort. Manche vergaß sie auch recht schnell wieder. Andere blieben in ihrem Wortschatz und werden kräftig verwendet.

Seit einem Monat nun erlebt sie geradezu eine Sprachexplosion. Täglich neue Worte. Die meisten verstehe ich aus dem Kontext heraus („nmal“ → einmal, „no’mal“ → nochmal, „da da“ → das da, „dada“ → Kacka). Andere aber bleiben mir bis heute ein Rätsel. Bei einigen Worten bin ich mir sicher, dass sie für sie eine Bedeutung haben. Es ist aber gar nicht so einfach, zu erraten, was genau sie meint.


Den eigentlichen Entwicklungssprung in ihrer Sprachentwicklung markieren für mich nicht so sehr die neuen Objektbezeichnungen (Oma, Opa, Mama, Papa), sondern die Worte, die Ausdruck ihres Willens sind. Worte wie „’naus“ (hinaus), „einmal“ in Sinne von „nur noch einmal“, „nochmal“, „gleich“.

Es ist toll, wenn einem die Tochter ihren Willen mitteilen kann. Es entsteht eine richtige Kommunikation, die sich nicht mehr nur auf Zeigen und erraten beschränkt und mich selbst oft genug ratlos zurückgelassen hat („was möchte sie wohl nur haben?“).

Ich habe das Gefühl, dass wir gerade in einem Zeitraffer dabei zuschauen, wie sie groß wird. Mir erscheint die derzeitige Entwicklung um Lichtjahre schneller als alles andere zuvor – Drehen, Krabbeln, Laufen lernen. Das waren Dinge die dauerten und man konnte richtig zuschauen, wie es besser wurde.

Jetzt erlernt sie neue Worte teilweise beim ersten Mal hören und jeden Tag überrascht sie mehrmals mit neuen Worten.

Ich vermute, es ist nur noch eine Frage von Tagen, bis sie ihren ersten Zweitwortsatz spricht.

Back To Top
%d Bloggern gefällt das: